Exil

Roman
Autor:in: Lion Feuchtwanger
28,00 €

Beschreibung

In jener Nacht, in der das Auto über die Schweizer Grenze rast, ist der Schlagbaum auf deutscher Seite nicht geschlossen: Die Entführung des Journalisten Friedrich Benjamin geschieht im Auftrag deutscher Behörden. Sie ist Teil einer Kampagne der Nationalsozialisten gegen die Emigrantenpresse. Ein Tauziehen beginnt zwischen der NS-Parteizentrale und den in Paris lebenden Exilanten um das Leben des Mannes Benjamin, um die Existenz der Zeitung "Pariser Nachrichten". Private Interessen mischen sich mit politischen, das Engagement für oder gegen Benjamin, für oder gegen die Redaktion bleibt nicht ohne Wirkung auf Lebensschicksale der Emigranten und ihrer nationalsozialistischen Gegenspieler. - Feuchtwanger schrieb diesen Roman aus genauer Kenntnis der zerklüfteten deutschen Emigration, dieses "erbärmlichen Flohzirkus", der viele zerrieb, klein und elend machte, wenige härtete und einigen Weite gab.

Verlag
Aufbau
Veröffentlichung
01.03.1993
ISBN
978-3-351-02208-2
Format
Hardcover
Anzahl Seiten
776
Sprache
Deutsch
Gehört zur Serie
Feuchtwanger GW in Einzelbänden
Bandnummer
8
Placeholder cover image
28,00 €

Urheber:innen

Weitere Titel der Serie