Autor:in

Philipp Mattheis

Porträtfoto Philipp Mattheis

Philipp Matheis, Jahrgang 1979, war von 2012 bis 2016 China-Korrespondent der WirtschaftsWoche, von 2016 bis 2019 berichtete er aus Istanbul über die Türkei und den Nahen Osten. Von 2019 bis 2021 war er Ostasien-Korrespondent des Stern.
Er studierte Philosophie an der Hochschule für Philosophie in München S. J. und besuchte anschließend die Deutsche
Journalistenschule. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher, zuletzt: »Kryptopia« (2018, mit Milosz Matuschek).

Titel

Ein Volk verschwindet
Empfehlung

Wie wir China beim Völkermord an den Uiguren zuschauen
18,00 €