BAND 320 (1990)

Das eingeschossige Amerika

Eine Reise mit Fotos
Autor:innen: Ilja Ilf, Jewgeni Petrow
Übersetzer:in: Helmut Ettinger
vergriffen

Beschreibung

»Wäre Amerika sowjetisch, dann wäre es das Paradies.«*Ilja Ilf und Jewgeni Petrow, als »Ilf und Petrow« berühmt geworden und mit ihren satirischen Romanen literarische Stars der frühen Jahre der Sowjetunion, durchquerten drei Monate lang Amerika: von Oktober 1935 bis Januar 1936, von Ost nach West und wieder zurück. Ihr mausgraues Ford-Automobil brachte sie 16000 km durch mehrere hundert Städte.*Sie »erlebten die Indianer, sprachen mit jungen Arbeitslosen, alten Kapitalisten, radikalen Intellektuellen und revolutionären Arbeitern, mit Dichtern, Schriftstellern und Ingenieuren«, sie besuchten kulturelle, soziale, industrielle Institutionen – und fotografierten mit ihrer Leica-Kamera auf der Höhe der Fotokunst ihrer Zeit. Ilf und Petrow wollten »das andere Amerika«, das ländliche und kleinstädtische jenseits von Wolkenkratzern, dokumentieren.*Ihr Amerika war ein alltägliches: das eingeschossige Amerika, von Ilf und Petrow präzis beobachtet, beschrieben und im Stil einer klassischen Fotoreportage bebildert – mit Neugier, Scharfsicht und Ironie.*Dieser ersten Übersetzung ins Deutsche, versehen mit einer Vorbemerkung von Alexandra Ilf und einem Vorwort von Felicitas Hoppe, sind größtenteils unveröffentlichte Briefe der Verfasser aus Amerika an ihre Familien beigefügt, dazu erste Reaktionen sowjetischer Leser aus dem Jahre 1937 – deren Sicht uns heute verblüfft.

Verlag
Die Andere Bibliothek
Erscheint
Januar 1990
ISBN
978-3-8218-6239-2
Format
Originalausgabe
Anzahl Seiten
693
Bandnummer
320
Sprache
Deutsch

Urheber:innen